Wir über uns

Bei der Suche nach Sinn und Wahrheit entdeckten Mitte des 19. Jahrhunderts Frauen und Männer aus verschiedenen Konfessionen, dass es am besten ist, sich in allen Dingen allein an Jesus Christus und der Bibel zu orientieren. Sie erkannten biblische Inhalte und Aussagen, die vielfach in Vergessenheit geraten waren und organisierten sich 1863 unter dem Namen Siebenten - Tags - Adventisten
Als Adventgemeinde (Kurzform der Bezeichnung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten) sind wir eine protestantisch ausgerichtete Freikirche mit z. Z. 15 Millionen Mitgliedern in über 205 Ländern der Erde.

Mit allen Christen teilen wir den Glauben an Jesus, der durch seinen Tod und seine Auferstehung allen Menschen, die an ihn glauben, die Möglichkeit des ewigen Lebens gibt. Entsprechend seiner Zusage hoffen wir darauf, dass er wiederkommen und eine neue Erde schaffen wird. Daher auch der Name Adventisten (lat. adventus: Ankunft).

In den 10 Geboten, auf die Jesus in der Bergpredigt Bezug nimmt, sehen wir besondere Wegweiser zu einer positiven Lebensgestaltung. Das 4. Gebot, den Sabbat (Samstag), verstehen wir als Angebot Gottes und feiern ihn als Gedenktag der Schöpfung und als Zeit der Begegnung mit Gott. So wie Jesus bemühen wir uns persönlich, aber auch durch Einrichtungen, in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Wohlfahrt und Katastrophenhilfe, Leid und ungute Verhältnisse zu verändern.